Duo Elja | Technik
401
page-template-default,page,page-id-401,bridge-core-1.0.4,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-18.0.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive
 

Technik

Keine Panik, falls die technischen Bedingungen nicht wie genau hier beschrieben vorliegen!
Normalerweise finden wir eine Lösung, um die Nummer ohne Qualitätsverluste zu spielen!

Falls keine Aufhänge Möglichkeiten für das Trapez oder die Strapaten vorhanden sind, können wir ein
freistehendes Trapezgerüst organisieren, welches sich sowohl Indoor als auch Outdoor einfach aufstellen
lässt. Bitte kontaktieren Sie uns im Vorfeld für alle Absprachen.

Trapez – Variante A

Die Höhe der Aufhängung ist variabel, muss aber unbedingt im Vorfeld abgesprochen werden! Die Höhe der Aufhängung muss zwischen 6m und maximal 9m sein; ideal ist eine Höhe von 7,5m. Ist es höher als 9m, dann bauen wir eine Deckenstange ein (siehe Variante B).

 

Die Aufhängung für das Trapez erfordert eine Traverse, Deckenstange, Balken o.ä mit einer Länge von ca. 1,2m, woran das Trapez befestigt wird. Die Trapezseile werden in einem Abstand von 70- 90cm aufgehängt, ein Aufstiegsseil wird seitlich in einem Abstand von ca. 30cm daneben befestigt.

 

Die Aufhängepunkte müssen eine mindest Punktbelastung von 300kg haben.
Die Aufhängepunkte müssen fest und unbeweglich sein.
Der Luftraum um das Trapez muss über die gesamte Höhe in einem Radius von 2,5m frei sein.
Die Fläche am Boden unter dem Trapez muss mind. 3x3m groß und eben sein.

 

Der Veranstalter muss dafür sorgen, dass die Aufhängepunkte gut erreichbar sind. Eine Leiter oder andere Steigemöglichkeiten müssen vorhanden sein.

 

Eine Musikanlage zum Abspielen von Musik muss gestellt werden.
Beleuchtung zum Ausleuchten der Darbietung muss vorhanden sein und vorher geprobt werden.

Trapez – Variante B

Eine Deckenstange wird installiert, siehe Zeichnung. Diese kann an einem oder zwei Punkten (fixierte Punkte mit einem Abstand von 0-4m) oben an der Decke befestigt werden, eine Traglast von 500kg ist erforderlich! Von der Deckenstange aus werden vier Drahtseile nach unten gespannt. Diese müssen eine Zugkraft von 150kg aushalten und einander gegenüber liegen.

 

Der Luftraum um das Trapez muss über die gesamte Höhe in einem Radius von 2,5 m frei sein.
Die Fläche am Boden unter dem Trapez muss mind. 3×3 m groß und eben sein.

 

Der Veranstalter muss dafür sorgen, dass die Aufhängepunkte gut erreichbar sind. Eine Leiter oder andere Steigemöglichkeiten müssen vorhanden sein.

 

Eine Musikanlage zum Abspielen von Musik muss gestellt werden.
Beleuchtung zum Ausleuchten der Darbietung muss vorhanden sein und vorher geprobt werden.